Kosmetik mit Honig: Süßes für die Haut

Süß zergeht er auf der Zunge, doch Honig kann noch mehr. Schon bei den alten Römern war der goldene Saft als „Himmelsmedizin“ beliebt. Sie nutzten ihn, um die Haut zu beruhigen und raue Stellen zu glätten. Auch Kleopatra gab für ein geschmeidiges Körpergefühl immer eine Portion Honig in ihr Milchbad. Der nahrhafte Wirkstoff enthält besonders viele Proteine, Spurenelemente und Vitamine, die die Hautzellen unterstützen und so frühzeitigen Fältchen vorbeugen. Propolis spielt dabei eine wichtige Rolle: Das Nebenprodukt aus dem Bienenstock ist reich an Nährstoffen und wirkt antibakteriell, seine gesundheitlichen Eigenschaften überzeugen auch Mediziner. Die Honigkosmetik von Erich Larcher setzt auf dieses natürliche Schönheitselixier als Wirkstoff und schafft somit eine wertvolle Pflegelinie für jeden Tag. Die verschiedenen Produkte für Männer und Frauen spenden Feuchtigkeit, bringen den Teint zum Strahlen und das Haar zum Glänzen. Außerdem duften sie einfach wunderbar nach Honig!